Donnerstag, 29. August 2013

Hack Deine Motivation!



Nur ein Schritt!


Wenn Du das große Ganze siehst und die vielen tausend Baustellen, die Brach liegen, wenn Du Dich fragst, wie das alles geschafft werden soll – dann siehst Du kein Land.

Stattdessen nimm Dir eine Aufgabe vor, ignoriere alles andere. Sage "Nein!", wenn Du gefragt wirst, ob Du nicht noch eine andere Aufgabe übernehmen magst.

Konzentriere Dich auf die eine Aufgabe. Und sei  sie noch so klein.
Beende sie erst und gehe dann den nächsten Schritt!

Spiel gegen die Zeit!



Wenn Du immer wieder mit langweiligen Aufgaben konfrontiert wirst (zB. Plakate abhängen, Protokoll in Form bringen), nimm Dir eine Stoppuhr und miß die Zeit, die Du gebraucht hast!

Versuche eine Highscore-Liste zu führen, und jedesmal ein klein wenig schneller zu werden!

Dies kann langweilige Aufgaben interessanter gestalten und, als netter Nebeneffekt, schützt Du Dich vor dem Ausbrennen.


Nutze feste Zeitslots!


Manchmal bist Du nicht in der Verfassung für kurzfristige Herausforderungen. Aber da auch kleine Schritte Dich zum Erfolg führen, richte Dir im Kalender einen festen Zeitslot ein, sagen wir, eine Stunde wöchentlich.

Lege die Stunde so, wie Du Dich normalerweise am fittesten fühlst.

Du wirst merken, das, wenn Du erstmal angefangen hast, die Motivation zurückkommt!

Führe eine TODO-Liste!


In Deinem Kopf schwirren zahlreiche Probleme herum, die gelöst werden müssen?
Erstelle eine TODO-Liste und verbanne die Aufgaben aus Deinem Kopf!
Arbeite Dich Schritt für Schritt vor!  Streiche Deine erledigten Aufgaben ab!
Nichts ist befriedigender als mit einem dicken Marker einen Schlußstrich zu ziehen! 

Hilf einer Person!


Wenn Du eine Rückmeldung/Feedback zu Deiner Aufgabe bekommen hast, schaue Dir diese nochmal genauer an!
Konntest Du dieser Person helfen
Oder besser noch, konntest Du Deine Aufgabe so erledigen, daß ähnliche Probleme für andere in Zukunft nicht mehr auftreten?

Aufschieberitis?


Wenn Du Dich ertappst, daß Du Aufgaben immer wieder vor Dir herschiebst und die obigen Tipps nicht helfen: 
Gibt es ein anderes Problem, was Dich beschäftigt?

Wenn Du über all die Dinge nachdenkst, die tun möchtest, weißt Du,  warum Du sie tun möchtest?

Wenn nein, gönn Dir eine Pause, eine Auszeit. Rede mit Freunden! 
Finde zu Dir selbst!


Bleib in Bewegung!



Wenn Du die ersten Schritte gemacht hast, verfalle nicht zurück!

Gehe kleine Schritte!

Gehe beständig vorwärts!

In deinem Tempo!